Aktuelle Nachrichten aus der Zeitarbeit und Personaldienstleistung

BDA-Vize Braun: „Beschäftigungsverbot muss fallen“

Um Flüchtlinge schneller in Jobs zu bringen, fordert BDA-Vize Gerhard Braun den Wegfall von Hürden für Zeitarbeit. Vize-Arbeitgeberpräsident Gerhard Braun fordert den Wegfall von Hürden für Zeitarbeit, um Flüchtlinge schneller in Jobs zu bringen. „Das Beschäftigungsverbot für Flüchtlinge in der Zeitarbeit von 15 Monaten muss fallen, weil Zeitarbeit ein wichtiger Einstieg in den Arbeitsmarkt ist“

Quelle: www.n24.de

Die richtige Strategie zur Personalauswahl – Assessment Center

Die meisten personellen Probleme der Gegenwart basieren auf Fehlern bei der Personalauswahl in der Vergangenheit. Denn in vielen Unternehmen werden der Aufwand für Recruiting und die Auswahl geeigneter Kandidaten schlicht und einfach unterschätzt. Statt als oberstes Ziel festzulegen, den Besten oder die Beste zu finden, soll die offene Vakanz lediglich möglichst schnell besetzt werden. Ein hohes Aufkommen an Bewerbungen erschwert den Auswahlprozess zusätzlich und macht es notwendig, sinnvoll zu filtern, um – am besten in einem mehrstufigen Verfahren – den objektiv am besten geeigneten Bewerber zu identifizieren.

Pressemitteilung: „job and career at CeBIT 2016”

„job and career at CeBIT 2016”, 14. bis 18. März 2016, Hannover
Recruiting auf der CeBIT: Kampf um IT-Spezialisten beginnt

IT-Nachwuchstour für Schüler über die CeBIT
Firmenkontaktmesse der Bundesagentur für Arbeit auf alle fünf Messetage ausgeweitet
Vortragsprogramm in spezifische Themenblöcke gegliedert

Der technologische Wandel hat den deutschen Arbeitsmarkt innerhalb kürzester Zeit im Sturm erobert. IT-Fachkräfte sind daher schon seit Jahren heiß umkämpft – und das nicht nur bei ITK-Unternehmen, sondern auch in Anwenderbranchen. Auf der Recruiting-Plattform job and career in Halle 11, eingebettet in die weltweit größte Fachmesse für digitale Wirtschaft CeBIT, haben Arbeitgeber aller Branchen die Möglichkeit, neue Talente und gewiefte IT-Profis für sich zu gewinnen. Und auch für Jobanwärter sind die Aussichten, einen passenden Arbeitgeber zu finden, vielversprechend. Spannende Vorträge, geführte Messe-Touren und kostenfreie Bewerberdienstleistungen vervollständigen das Programm.

Wolfgang Clement zu Zeitarbeit und Werkverträge: Mehr Flexibilität in Betrieben

Um Flüchtlinge schneller in den deutschen Arbeitsmarkt zu bekommen, braucht es eine Entbürokratisierung der Sozialgesetze: keine Vorrangregelung, kein Zeitarbeitsverbot für Flüchtlinge. Bleiberechtigten Flüchtlingen einen Job zu geben, gelingt nur mit einer starken Wirtschaft, so Kuratoriumsvorsitzender der INSM Wolfgang Clement in einem Gastbeitrag im Handelsblatt vom 3.2.2016.

Quelle: www.insm.de

Verbesserungen zur Flüchtlingsintegration umsetzen

Viele Flüchtlinge wissen nicht, was sie auf dem hiesigen Arbeitsmarkt erwartet. Sie wollen studieren, kennen den Wert einer dualen Ausbildung aber gar nicht. Im Rahmen eines Praktikums können sie zunächst kulturelle und soziale Werte wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt unter Beweis stellen. Hier erfahren sie, wie sie langfristig Geld verdienen können, ohne dauerhaft im Helferbereich zu stagnieren.